Kontakt
<!-- IEQ.SystemsLib.CMS.CMSFuncs. InsertContentHeadline(type=lang)([LF-Headline]) failed -->

Zahnimplantate Düsseldorf

Ihr Lächeln liegt uns am Herzen!

Pflege und Kontrolle der Implantate

In der Mundhöhle leben tausende Bakterienstämme nebeneinander. Einige Stämme beeinflussen die Mundgesundheit positiv; sie verhindern, dass sich krankmachende (pathogene) Keime zu stark vermehren. Das Gleichgewicht (Homöostase) dieser Flora ist jedoch labil. Pathogene Keime siedeln sich innerhalb weniger Stunden auf den Zahnoberflächen und auch auf künstlichen Implantatkronen an und bilden dort die auch im Volksmund bekannte „Plaque“. Diese ist nur durch mechanische Reinigung (Zahnbürste, Zahnseide) vollständig entfernbar.

Ein potenzielles Problem stellt die Tatsache dar, dass diese Plaquebakterien auch in den Spalt zwischen Zahnfleisch und Implantat eindringen können. Hier sind sie vor mechanisch reinigenden Maßnahmen wie Zähneputzen praktisch sicher und können eine sogenannte Periimplantitis verursachen – eine Erkrankung, die die innige, gesunde Verbindung zwischen Implantat und Knochen stört bzw. ganz aufhebt. Die Periimplantitis gefährdet den dauerhaften Verbleib eines Implantates im Kieferknochen. Sie hat verschiedene Ursachen, beginnt aber meist mit einer Zahnfleischentzündung direkt am Implantat und steigert sich in schlimmen Fällen bis hin zu einem Knochenabbau rund um das Implantat herum.

Eine regelmäßige Entfernung der Plaquebeläge durch Zähneputzen (und auch Pflege der prothetischen Versorgung) beugt dieser Entwicklung vor. Zusätzlich ist die Verwendung von Zahnseide oder Interdentalbürsten anzuraten, da sich vor allem in den Zahnzwischenräumen Speisereste festsetzen.

Elektrische Zahnbürsten erleichtern die Zahnreinigung für den Patienten und stellen so gut wie immer eine erhebliche Verbesserung der Hygieneverhältnisse dar. Mundduschen sind ein weiteres sehr effizientes zusätzliches Reinigungswerkzeug. Daher kann ihre Anwendung prinzipiell empfohlen werden.

Dr. Dr. Stroink & Kollegen

Speziell für Implantatpatienten ist ein Zahnarztbesuch spätestens alle sechs Monate erforderlich, damit auftretende Probleme rechtzeitig erkannt werden und den Patienten Tipps für eine optimale Mundhygiene gegeben werden können. Darüber hinaus ist eine entsprechende professionelle Zahnreinigung durch den Hauszahnarzt zum Schutz der eigenen Zähne und Implantate sinnvoll.