Kontakt
Menü
Zahnimplantate

Zahnimplantate Düsseldorf

Ihr Lächeln liegt uns am Herzen!

Einen Zahn ersetzen

Einzelzahnersatz: Zahnimplantatversorgung bei Verlust eines Zahnes

Nach Verlust eines einzelnen Zahnes bestehen prinzipiell mehrere Möglichkeiten für die Art des Zahnersatzes. In der Vergangenheit wurde in solchen Fällen oft eine Brücke eingesetzt. Die die Lücke begrenzenden Nachbarzähne werden beschliffen zur Aufnahme einer Brücke; sie fungieren als Brückenpfeiler. Gerade im sichtbaren Bereich der Frontzähne ist die Ästhetik ein wichtiger Aspekt. Implantate bieten die Möglichkeit einer perfekten Ausformung des Zahnfleisches. Zahn und Weichgewebe sollen eine harmonische Einheit bilden. Nachbarzähne werden – wie bei der herkömmlichen Brücke notwendig – nicht beschliffen oder beschädigt. Gesunde Zahnsubstanz bleibt erhalten.

Ein Einzelzahnimplantat gliedert sich zwischen die eigenen, restlichen Zähne ein und schließt in der Regel harmonisch mit dem Zahnfleisch ab. Es ist bei optimalem Vorgehen von den natürlichen Zähnen vom Betrachter nicht zu unterscheiden.


Bei einer Brücke sind die an die Zahnlücke angrenzenden Zahnkronen miteinander verbunden über das so genannte Brückenglied. Dieses wird in der Form des zu ersetzendes Zahnes gestaltet. Durch das Beschleifen geht ein großer Teil der Zahnsubstanz an den Pfeilerzähnen unwiederbringlich verloren. Vor allem bei noch weitgehend gesunden Zähnen ist dies von Nachteil. Im Bereich des ersetzten Zahnes kommt es mit der Zeit zu einer Rückbildung des Knochens. Dies ist bedingt durch den fehlenden Wachstumsreiz der im Normalfall durch die Kaukräfte von der Zahnwurzel auf den Knochen übertragen wird. Durch die Rückbildung des Knochens kann es auch zu Veränderungen des Zahnfleisches kommen. Dies ist vor allem im Frontzahnbereich mit ästhetischen Einschränkungen verbunden.

Eine hochwertigere Möglichkeit für den Zahnersatz stellt das Setzen eines Zahnimplantates in die Lücke dar. Von der Idee her ist ein Zahnimplantat eine künstliche Zahnwurzel, auf die eine Krone aufgebracht wird. Das Beschleifen der Nachbarzähne ist nicht erforderlich. Der funktionell weiterhin belastete Knochen bildet sich nicht zurück. Durch den Abschluss der Krone mit dem Zahnfleisch ergibt sich ein sehr natürliches Erscheinungsbild. Vor allem im sichtbaren Frontzahnbereich sind die zu erzielenden ästhetischen Ergebnisse einer Brückenkonstruktion überlegen.


Auf das Zahnimplantat wird nach der Einheilungszeit der Aufbau oder das Abutment aufgeschraubt und auf dieses die Zahnkrone geschraubt bzw. zementiert und damit der Zahnersatz komplettiert.