Kontakt
Menü
News

Zahnimplantate Düsseldorf

Ihr Lächeln liegt uns am Herzen!

November 2016 – Rückblick: Pilotstudie zur „Visualisierung vitaler Osteoblasten“

Entscheidend für den Erfolg dentaler Implantate ist die sogenannte „Osseointegration“, d.h. das feste Verwachsen mit dem Kieferknochen. Moderne Implantatoberflächen müssen somit biokompatibel sein und das Anheften von Knochenzellen (Osteoblasten) fördern.

Der Stellenwert kontinuierlicher Beobachtung vitaler Osteoblasten auf Implantatoberflächen liegt in der Erfassung früher Zell-Biomaterial-Interaktionen. Ziel der Pilotstudie, die Dr. Dr. Marcus O. Klein bereits vor zehn Jahren veröffentlicht hat, war die Evaluierung von zwei Vitalfarbstoffen zur Visualisierung humaner osteoblastärer Zellen auf unterschiedlich behandelten Titanscheiben mit Hilfe konfokaler Laser-Raster-Mikroskopie (CLSM: confocal laser scanning microscopy).

Die Arbeitsgruppe um PD Dr. Dr. Klein konnte dabei eine Methodik erproben, die prospektiv eine kontinuierliche Darstellung vitaler Osteoblasten auf lichtundurchlässigen Biomaterialien ermöglicht. Unterschiedliche Zellmorphologien auf verschiedenen Oberflächenstrukturen ließen sich eindeutig identifizieren. Der Wert dieser Methode liegt in der Evaluation früher Zell- Biomaterial-Interaktionen unter Minimierung aufbereitungsbedingter Artefakte.

Zur Studie (VÖ: Deutscher Ärzte-Verlag Köln | zzi | Z Zahnärztl Impl | 2006; 22(2)) »